RADAR GEGEN LÄRMSÜNDER


Die französische Umweltorganisation Bruitparif hat einen Lärmradar entwickelt, mit dem Fahrer von zu lauten Fahrzeugen bestraft werden können. Das System soll Personen sanktionieren, die beispielsweise ihren "Motor heulen" lassen, und Bürger so vor Lärmbelästigung schützen. Erprobt wird das System im Pariser Vorort Villeneuve-le-Roi. Es misst alle Zehntelsekunden den Dezibelpegel und kann den Ursprung des Lärms triangulieren. Kombiniert mit einer Überwachungskamera kann der Auslöser des Lärms identifiziert und automatisch mit einer Ordnungsstrafe belegt werden – sobald die rechtlichen Voraussetzungen geschaffen wurden.

https://www.reuters.com

Archiv

Die neuesten Impulse