ERSTER EMMY FÜR VIRTUELLE PERSÖNLICHKEIT


Lucy, die Hauptfigur des interaktiven VR-Films „Wolves in the Walls“ wurde mit dem Primetime Emmy für „Outstanding Innovation in Interactive Media“ ausgezeichnet. Damit handelt es sich um den ersten Emmy-Preis, der an eine virtuelle Persönlichkeit vergeben wird. Lucy hat ein Erinnerungsvermögen, kann mit Zuschauern mit VR- Headset Gegenstände austauschen und anderweitig kooperieren. Sie stammt ursprünglich aus Neil Gaimans namensgebenden Buch und macht sich gemeinsam mit dem Zuschauer auf die Suche nach den Wölfen, die sie aufgrund seltsamer Geräusche in den Wänden ihres Hauses vermutet.

https://fable-studio.com

Archiv

Die neuesten Impulse