KLANGWELLEN PUNKTGENAU WEITERLEITEN


Forscher der University of Bristol und der University of Sussex haben Metamaterialien ohne Brechungsindex entwickelt, mit denen Schallwellen beim Durchgang gebogen, geformt und fokussiert werden können. Das Material wird in Lego-ähnlichen Steinen 3D- gedruckt, die wie eine Sammellinse für Klang zusammengesetzt werden können. Durch das Aufwickeln der Steine können Schallwellen verlangsamt und transformiert werden. Das Verfahren könnte beispielsweise bei Konzerten oder im Theater sicherstellen, dass alle Anwesenden im Raum in den Genuss einer hochwertigen Klangqualität kommen. Ferner könnte der Klang an einzelne Personen „herangezoomt“ werden.

https://www.sussex.ac.uk

Archiv

Die neuesten Impulse