NANOSATELLITEN ÜBERWACHEN UMWELTVERÄNDERUNGEN


Forscher des finnischen VTT Technical Research Center haben einen Nanosatelliten mit der weltweit kleinsten Infrarot-Hyperspektralkamera ausgestattet und mit Hilfe des Raumfahrt-Start-ups Reaktor Space Lab ins Weltall gebracht. Der nur wenige Kilogramm schwere Reaktor namens "Hello World" ist dabei relativ billig und könnte in Formation mit weiteren Nanosatelliten im Vergleich zu herkömmlichen größeren und teureren Satelliten nahezu in Echtzeit kritische Daten über den Zustand des Planeten Erde erfassen und Umweltveränderungen erkennen und so unter anderem bei der Überwachung des Klimawandels unterstützen.

https://www.vttresearch.com

Archiv

Die neuesten Impulse