KI-TRAINING MIT KÜNSTLICH ERZEUGTEN GEHIRNSCANS


Forscher von Nvidia, der Mayo Clinic und dem MGH & BWH Center for Clinical Data Science haben erzeugende gegnerische Netzwerke (GANs) zur Erstellung synthetischer MRT-Gehirnscans verwendet. Damit sollen größere Datensätze für das Training von KI-Systemen generiert werden, um Gehirntumore analysieren zu können. Die GANs bestehen hierbei aus zwei KI-Systemen, wobei ein KI-System die Datengrundlagen stellt beziehungsweise produziert und das andere KI- System Gehirntumore identifiziert und somit trainiert wird. Zudem ermöglichen GANs eine anonyme und sichere Übertragung der synthetischen MRT-Bilder.

https://news.developer.nvidia.com

Archiv

Die neuesten Impulse