KOSTENGÜNSTIGES ULTRASCHALLGERÄT ZUM MITNEHMEN


Forscher der University of British Columbia haben einen Ultraschallwandler entwickelt, der kostengünstige Ultraschallscanner möglich machen könnte. Anstelle der sonst für herkömmliche Ultraschallscanner verwendeten piezoelektrischen Kristalle verwendeten sie „polyCMUTs“, wobei es sich um winzige vibrierende Trommeln aus Kunstharz handelt. Damit ließen sich die Kosten von Ultraschallgeräten auf bis zu 100 US-Dollar senken. Das Gerät ist nicht größer als ein Pflaster, ist mobil, kann am Körper angebracht und per Smartphone mit Strom versorgt werden.

https://news.ubc.ca

Archiv

Die neuesten Impulse