SMARTPHONE-AUFSATZ MISST WASSERQUALITÄT


Forscher in den Niederlanden haben im Rahmen des Kooperationsprojekts „MONOCLE“ einen Smartphone-Aufsatz entwickelt, der die Wasserqualität misst und feststellt, ob das Wasser kontaminiert ist. Nutzer schließen das Gerät an ihr Smartphone an, um schnell und einfach genaue Informationen zu einem bestimmten Gewässer zu erhalten. Das Gerät kann beispielsweise einschätzen, ob sich das Wasser zum Trinken eignet, und warnt im Falle von Verschmutzungen und bedrohten Fischpopulationen. Im Gegensatz zu aufwendigen Laboruntersuchungen kann die Messung innerhalb kürzester Zeit und direkt vor Ort erfolgen.

https://www.universiteitleiden.nl

Archiv

Die neuesten Impulse